Schokoladenkuchen mit Schokolade

Von Weihnachten und meinen vielen Adventskalender war noch so viel Schokolade übrig welche ich so nie essen würde, daher habe ich mich entschieden einen super luftigen Schokoladenkuchen mit Schokoladenresten zu backen. Das Rezept ist ein einfacher Rührkuchen und ihr könnt wirklich eure ganzen Schokoladenreste darin verschwinden lassen.

Schokoladenkuchen mit Schokolade

Für den Schokoladenkuchen mit Schokolade benötigt ihr die folgenden Zutaten:

 200 g  Schokolade
 200 g  Butter
 150 g  Zucker
 4  Eier
 300 g  Mehl
 2 TL  Backpulver
 1 Prise  Salz
 100 mL  Milch
 5 TL  Backkakao
 2 EL  Milch

  • Die ganzen Schokoladenreste erstmal von ihrer Verpackung befreien und dann im Wasserbad schmelzen.
  • Butter oder Margarine, Zucker und Eier schaumig aufschlagen.
  • Danach die geschmolzene Schokolade unterrühren.
  • Mehl, Backpulver und Salz in einer Extraschüssel miteinander vermischen.
  • Die Milch und anschließend die Mehlmischung in die Eimasse rühren. Ihr erhaltet nun einen ziemlich hellen Teig.
  • Die Hälfte des Teiges in der Backform verteilen und den restlichen Teig mit dem Backkakao und der Milch vermischen. Dies nun auf der ersten Teighälfte verteilen.
  • Ihr könnt nun noch mit einer Gabel durch den Teig gehen, um die beiden Teige etwas mehr miteinander zu vermischen und die Marmoroptik hervorzuheben. Ich habe das nicht gemacht und bin mit meinem Ergebnis auch sehr zufrieden.
  • Den Schokoladenkuchen mit Schokolade für 60 min bei 160 °C im Ofen backen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Als Dekoration könnt ihr nun noch ein bisschen Puderzucker über den Kuchen verteilen. Gut verpackt hält sich der Schokoladenkuchen etwa eine Woche.

Einen weiteren Schokoladenkuchen zu Schokoladenresteverwertung findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.