Johannisbeertorte

Im Rahmen der Facebookgruppe „BloggerParade“ darf ich heute zum Thema „Valentin o Valentin“ meinen Beitrag mit einer roten leckeren Johannisbeertorte beitragen. Alle anderen Beiträge der Aktion findet ihr am Ende dieses Beitrages.

Die Johannisbeertorte passt aufgrund seiner roten Farbe wunderbar zum Valentinstag, aber auch im Sommer könnt ihr sie sehr gut genießen.

Johannisbeertorte

Für den Boden der Johannisbeertorte benötigt ihr die folgenden Zutaten:

 Öl für die Form
 250 g  Haselnusswaffeln
 150 g  sehr weiche Butter
  • Einen Tortenplatte mit einem Backpapier belegen.
  • Anschließend einen Tortenring (26 cm) auf die Tortenplatte stellen und mit Öl einpinseln.
  • Die Haselnusswaffeln zerkleinern. Achtet darauf, dass ihr möglichst keine großen Stücke mehr enthalten habt.
  • Die fein gemahlenen Haselnusswaffeln mit der weichen Butter zu einen Teig verkneten.
  • Diesen bröseligen Teig dann fest in die Form drücken und zunächst kalt stellen.

Für die Johannisbeertorte benötigt ihr die folgenden Zutaten:

150 mL  schwarzer Johannisbeersaft
 50 g  Zucker
 8 Blatt  Gelatine
 500 g  Vanillejoghurt
 400 mL  süße Sahne
 200 g  schwarze Johannisbeeren
  • Die Gelatine in Wasser einlegen.
  • Den Johannisbeersaft zusammen mit dem Zucker kurz erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Abschließend wieder abkühlen lassen auf Raumtemperatur.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Die Johannisbeeren, falls notwendig, abtropfen lassen.
  • Nun die steife Sahne und die abgetropfenen Johannisbeeren in die Gelatinemasse einrühren. Es sollte nun eine gut gemischte Creme entstanden sein.
  • Den Boden wieder aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Creme bestreichen.
  • Zum fest werden wieder in den Kühlschrank stellen.

Für die Dekoration der Johannisbeertorte benötigt ihr die folgenden Zutaten:

 1 Päckchen  Tortenguss rot
 75 g  Haselnusswaffeln
 100 g  rote Johannisbeeren
 10 g  Puderzucker
  • Den Tortenguss bereitet ihr nach der Packungsanleitung zu und gießt ihn über die Torte.
  • Jetzt muss die Torte nochmals kalt gestellt werden. Danach könnt ihr vorsichtig das Backpapier und den Tortenring entfernen.
  • Zum Schluss die Torte noch mit einigen halbieren Haselnusswaffeln und roten Johannisbeeren garnieren. Wer mag kann die Johannisbeeren vorher noch in Puderzucker wälzen.

Ich mag diese Torten, da sie schnell gemacht sind, keinen Ofen benötigen und gut vorbereitet werden können. Wenn ihr eine Abwandlung machen wollt, dann könnt ihr statt den Johannisbeeren in der Creme auch Josta oder Stachelbeeren verwenden.

Mit dabei sind diesmal:

05.02. – Claudia ** 06.02. – Tatjana
07.02. – Jacky ** 08.02. – Tina J.
09.02. – Elisa ** 10.02. – Christina
11.02. – Sybille ** 12.02. – Annette

Weitere Sahnetortenrezepte findet ihr hier:

5 thoughts on “Johannisbeertorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.