Zitronenkuchen

Ich weiß ich weiß ich bin spät dran, aber ich möchte euch dennoch den saftigen Zitronenkuchen in Herzform zeigen, welchen ich zum Valentinstag meinem Freund gebacken habe.

Zitronenkuchenherz - 3

Ihr benötigt die folgenden Zutaten:

250 g Butter
200 g Puderzucker
Zitronenschale
5 Eier
50 g Zucker
1 Prise Salz
200 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Stärke
Zitronensaft von 2 – 3 Zitronen
50 g Puderzucker
  • Butter, Puderzucker und Zitronenschalen vermischen und cremig rühren.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker steif schlagen.
  • Nur die Eigelbe nach und nach unter die Butter-Puderzuckermischung geben und unterrühren.
  • Mehl, Backpulver und Stärke mischen.
  • Die Mehlmischung und 1/3 des Eischnees unter die Eigelbmasse kräftig einrühren.
  • Zum Schluss den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.

Zitronenkuchenherz - 2

  • Die Backform mit Butter ausstreichen und mit Zucker bestäuben.
  • Dadurch bekommt ihr nach dem Backen eine leckere Zuckerkruste.
  • Den Teig einfüllen und das Ganze bei 165 °C etwa 60 min backen.

Zitronenkuchenherz - 4

  • Nach dem Backen den Kuchen in der Form etwas auskühlen lassen.
  • Für die Zitronen-Tränkung: Zitronen auspressen und etwa 2 EL abnehmen.
  • Den restlichen Saft mit 50 g Puderzucker verrühren.
  • Den Kuchen mit einem Schaschlikspieß oder mit einer Gabel durchlöchern.
  • Anschließend den Kuchen, über die Öffnungen, mit der Zitronnensaft-Puderzucker-Mischung tränken.
  • Den zur Seite gestellten Zitronensaft mit soviel Puderzucker mischen, dass eine schöne weiße Glasur des Kuchens möglich ist. Diese dann auf dem Kuchen verteilen.

Zitronenkuchenherz - 1

Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er einen Tag durchgezogen ist.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.