Backmischung gegen selbstgemacht: Himbeermacarons

Dieser Artikel enthält Werbung und meine persönliche Meinung.

Sollte jemand zu mir sagen sie oder er könne nicht backen, dann wundere ich mich sehr darüber. Es ist doch wirklich nicht so schwer einen Kuchen zu backen, oder etwa doch? Wenn ich dann weiter nachfrage, ob die Person denn schon einen Kuchen gebacken hätten, bekomme ich manchmal die Antwort „Ja, aber mit einer Backmischung“ oder „Ja, das ist aber schief gegangen“.

Nun stelle ich mir die Frage „Ist das Backen eines Kuchens mit einer fertigen Backmischung wirklich leichter und vor allem schmeckt der Kuchen dann auch besser?“. Dieser Frage möchte ich gerne auf den Grund gehen und habe ein paar Backmischungen gekauft. Parallel dazu werde ich versuchen meine eigene Variante des Bauwerkes zu kreieren und einen Vergleich zu ziehen.

Heute startet daher meine neue Reihe:

Backmischung gegen selbstgemacht:

Himbeermacarons

links: Backmischung — rechts: selbstgemacht

Continue reading

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Pralinen 2 : selbst hergestellte Hohlkörper und verschiedene fruchtige Füllungen

Steht ihr auch immer wieder vor der Frage, was kann ich nur köstliches aus meiner eigenen Küche verschenken? Wenn ja, dann habe ich heute eine weitere Lösung für dieses Problem für euch.

Selbstgemachte Pralinen

Viele denken jetzt bestimmt, das ist doch viel zu aufwendig oder schaffe ich doch nie. Früher habe ich auch immer so gedacht, bis ich in einem Anfänger-Pralinenkurs mir ein paar Anregungen und Tipps geholt habe. Diese wollten dann natürlich gleich umgesetzt werden und meine Familie durfte sich an Weihnachten über selbstgemachte fruchtige Pralinen erfreuen.. Continue reading

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone