Pflaumenmus

Eigentlich mag ich den Winter sehr, die schöne Winterlandschaft und das Knistern des Schnees unter meinen Füßen. Leider hat auch der Winter seine Schattenseiten und ich habe mir eine gefühlt ewige Erkältung eingefangen. Daher kommt mein Blog im Moment auch ein bisschen zu kurz. So langsam geht es mir aber wieder besser und ich möchte auch hier wieder ein bisschen mehr Leben einhauchen.

Ich kann euch jetzt schon verraten, dass ich im Dezember wieder bei ein paar ganz tollen Aktionen mitmachen werde. Ihr dürft euch als schon darauf freuen. Und wie ihr vermutlich richtig erraten habt, hat das Ganze auch mit Weihnachten zu tun.

Heute möchte ich jedoch meine Pflaumen-Rezepte-Reihe weiter vervollständigen. Es gibt leckeres Pflaumenmus.

pflaumenmus-2

Ihr benötigt die folgenden Zutaten:

1 kg reife Pflaumen
1 kg Gelierzucker (1:1)
50 ml Pflaumenwein
1 Zitrone (nur den Saft)

pflaumenmus-3

  • Die Pflaumen entsteinen.
  • Die Hälfte pürieren und die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden.
  • Die Zitrone auspressen.
  • Pürierte und geschnittene Pflaumen, Zitronensaft und Gelierzucker in einem großen Topf miteinander vermischen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.
  • Langsam unter Rühren das Ganze aufkochen und den Pflaumenwein hinzugeben.
  • Es sollte für einige Minuten richtig sprudelnd aufkochen.
  • Zur Sicherheit eine Gelierprobe machen (Dazu einfach ein bisschen des Pflaumenmus es auf einen kalten Teller geben. Sollte es nicht fest werden, dann noch etwas Zucker hinzugeben, kurz aufkochen und nochmals testen) und noch heiß in vorher gespülten Gläser einfüllen.
  • Die frisch gefüllten Gläser für etwa eine viertel Stunde auf dem Kopf stehen lassen und danach wieder umdrehen.

pflaumenmus-1

Das fertige Pflaumenmus schmeckt sehr lecker zu selbstgemachten Waffeln oder als Marmeladenersatz.

Share on Facebook2Pin on Pinterest3Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.