Pfirsich-Schokoladen-Biskuit-Torte

Auch ich verfolge viele andere Foodblogs und finde, dass die Bilder und Beiträge teilweise sehr professionell aussehen. Danach habe ich oft das Gefühl mithalten zu müssen. Da ich meinen Blog allerdings mehr als ein Hobby ansehe, welches ich so professionell wie möglich betreiben möchte, habe ich auch kein Problem ausnahmsweise ein nicht so gelungenes Bild oder ein Rezept, welches ich nachgebacken habe, zu präsentieren.

Daher zeige ich euch heute meine schnell-schnell

Pfirsich-Schokoladen-Biskuit-Torte

Für die Torte benötigt nicht viele Dinge.

Als erstes müsst ihr einen hellen Biskuitboden nach meinem Rezept hier backen. Damit ihr schneller alle Zutaten zusammen habt, habe ich sie euch im folgenden nochmal aufgelistet.

Ihr benötigt für den hellen Biskuitboden die folgenden Zutaten:

6 Eier
170 g Zucker
5 EL Wasser, heiß
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
75 g Speisestärke

Weiter benötigt ihr noch etwa 500 mL Milch und zwei Pächcken Schokoladencreme. Als fruchtige Note habe ich eine Dose Pfirsiche eingesetzt. Ihr könnt jedoch auch Mandarinen, Aprikosen oder ein anderes Obst eurer Wahl dafür nutzen.

Den Bildern könnt ihr entnehmen, dass ich den Biskuit in drei Böden geschnitten habe. Nun geht das Schichten loss: Boden, Schokoladencreme, Pfirsiche und wieder vor vorne. Damit die Creme einen festeren Stand bekommt und nicht, wie bei mir so verläuft, empfehle ich euch die Milch teilweise oder sogar ganz durch Sahne zu ersetzen.

Um der Torte einen kleinen Kick zu geben, habe ich die einzelnen Böden vor dem Schichten mit ein bisschen Rum getränkt. Wenn der Kuchen auch für Kinder sein sollte, würde ich das entweder weglassen oder mit Saft tränken. Apfelsaft könnte ich mir sehr gut vorstellen.

Optisch sieht die Torte vielleicht nicht sehr gelungen aus, dafür war sie geschmacklich jedoch super lecker. Meiner Familie hat sie auch sehr gut geschmeckt, da sie trotz Schokolade super luftig locker leicht war.

Ihr sehr also, nicht alles muss perfekt sein. Meiner Meinung nach ist die Hauptsache, dass die Torte schmeckt und jeder am liebsten noch ein weiteres Stück essen möchte.

Share on Facebook3Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.