Orangen-Likör-Torte

Manchmal habe ich einfach keine Zeit und Lust lange in der Küche zu stehen oder einen wirklich aufwendigen Kuchen zu backen. In solchen Fällen kommen mir die „No-Bake Cakes“ sehr gelegen. Ihr wisst nicht, was ich damit meine? Ganz einfach: es handelt sich dabei meist um eine Torte, welche nicht gebacken wird, sondern durch Kühlung ihre Form erhält.

Das Rezept habe ich hier gefunden, von der leckeren

Orangen-Likör-Torte

Für die Torte bönigt ihr eine 18 – 20 cm runde Springform. Sollte diese Form keinen glatten, sondern einen am Rand nach oben gewölbten Boden besitzen, dann müsst ihr unter der Torte noch eine Backpapierschicht einlegen. Wenn das nicht der Fall ist, könnt ihr euch das auch ersparen.

Ihr benötigt für die Orangen-Likör-Torte die folgenden Zutaten:

60 g Zwieback
100 g Nougat
Bittermandelöl
6 Blatt Gelatine
3 EL Weißwein
400 g Quark
80 g Zucker
125 mL Orangensaft
5 TL Zitronensaft
5 EL Orangenlikör
1 TL Vanillepulver, ungesüßt
200 g Sahne
1 – 2 Orangen

  • Zu Beginn dürft ihr euch ein bisschen austoben, den der Zwieback muss in kleine Stücke zerkleinert werden. Dafür gebt ihr ihn am besten in einen Gefrierbeutel und bearbeitet ihn mit einem Nudelholz. Alternativ könnt ihr den Zwieback auch in einer Küchenmaschine zermahlen.
  • Schmelzt anschließend das Nougat, verfeinert es je nach Geschmack mit ein paar Tropfen Bittermandelöl und rührt die Zwiebackbrösel ein.
  • Die Nougat-Zwiebackmasse nun am Boden eurer Springform verteilen und das Ganze kühl stellen.
  • Die Gelatine 10 min in kaltem Wasser quellen lassen.
  • Eine Orange auspressen und anschließend die Quarkmasse zubereiten.
  • Dazu mischt ihr im ersten Schritt Quark, Zucker, frisch gepressten Orangensaft, Zitronensaft, Orangenlikör und Vanillepulver miteinander.
  • Die gequollene Gelatine ausdrücken und in einem Topf zusammen mit dem Weißwein erhitzen, bis die Gelatine flüssig geworden ist.
  • In die Weißwein-Gelatine gebt ihr nun ein paar Esslöffel eurer Quarkmasse und verrüht alles sehr gut miteinander.
  • Wenn diese Mischung homogen ist, rührt ihr sie nun in die restliche Quarkmasse ein.
  • Als nächstes die Sahne steif schlagen, unter die Quarkmasse rühren und in die Springform gießen.
  • Die fertige Torte mindestens 2 h kalt stellen, mit ein paar Orangenstücken dekorieren und genießen.

Als Variante habe ich schon anstatt dem Zwieback Löffelbiskuits genommen. Dadurch wurde der Boden ein bisschen süßer, war aber trotzdem sehr lecker.

Share on Facebook15Pin on Pinterest1Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.