Mini-Gugl – Campari Orange

Wie angekündigt geht es heute mit der Mini-Gugl-Time (Speck-Ziebel, Campari Orange und Schokoladeneis) weiter.

Heute habe ich euch ein eher bitter-süßes Rezept mitgebracht:

 Mini-Gugl – Campari-Orange

Das Rezept stammt aus dem tollen Buch „Feine PartyGugl – Herzhafte & süße Rezeptideen für kleine Gugelhupfe“ und ist im Südwest Verlag erschienen. (ISBN 978-3-517-08824-2)

Im Folgenden findet ihr die Originalzutaten. Da ich nicht alles vorrätig hatte, wurden kurzerhand ein paar Zutaten ersetzt oder weggelassen.

Für die Mini-Gugl benötigt ihr die folgenden Zutaten:

20 g Butter für die Form
60 g Butter
60 g Puderzucker
1 Ei
1 Prise Prise Salz
1 Msp. Zimt
1/2 TL abgeriebene Bioorangenschale
20 g Orangenfiletstücke
30 g weiße Kuvertüre
85 g Mehl
1 EL POrangensaft
2 EL Campari
2 EL Mineralwasser
 

Meine Form hatte ich vorher nicht eingebuttert. Dies hatte leider zur Folge, dass mir die Mini-Gugl teilweise gerissen sind. Die abgeriebene Bioorangenschale, wie auch die Orangenfiletstücke wurden weggelassen und durch fertige abgeriebene Orangenschale ersetzt.

Nun zur Zubereitung der Mini-Gugl – Campari Orange:

  • Butter, Puderzucker und Ei cremig aufschlagen.
  • Salz, Zimt und geriebene Orangenschale zugeben und ebenfalls ordentlich miteinander verrühren.
  • Die Kuvertüre in kleine Stücke hacken und zusammen mit dem Mehl unter die Eimasse rühren.
  • Zum Schluss mit dem Orangensaft, Campari und Mineralwasser nochmal ordentlich aufschlagen. Es soll ein luftiger, cremiger Teig entstehen.
  • Den Teig in die Form füllen. Am besten verwendet ihr hierfür einen Spritzbeutel (als Alternative nehmt ihr einen Gefrierbeutel).
  • Die Mini-Gugl – Campari Orange werden nun etwa 15 min. bei 160 °C im vorgeheizten Ofen gebacken.
  • Die Form aus dem Ofen nehmen, die Mini-Gugl kurz abkühlen und danach auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Dazu könnt ihr gerne einen Schluck Campari Orange trinken. Ich finde diese Mini-Gugl – Campari Orange super lecker. Luftdicht verpackt halten Sie sich auch ein paar Tage.

Share on Facebook1Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.