Krapfen-Pops oder Krapfen am Stiel

Als ich das Rezept von den Krapfen-Pops das erste Mal gelesen habe, war mir sofort klar, dass ich diese Leckerei unbedingt selbst ausprobieren muss. Leider habe ich noch keine perfekten Krapfen-Pops herstellen können, aber ich möchte euch trotzdem einen Eindruck geben, wie sie aussehen sollten und wie nicht:

7 Krapfen Cake Pop - Fertige Krapfen-Balls

Auch werde ich euch meine ganzen Missgeschicke, teils durch Bilder unterstützt, vorstellen.

 

Hier die Zutaten, welche ihr für etwa 24 Stück benötigt:

300 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
100 ml lauwarme Milch
2 EL Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Prise Salz
50 g zerlassene Butter
2 Eigelb
Öl zum Frittieren
  1. Das Mehl mit der Trockenhefe in einer Schüssel gut durchmischen und die Milch einrühren. Die restlichen Zutaten (Zucker, Vanillezucker, Salz, zerlassene Butter und die beiden Eigelbe) zugeben und alles mit den Händen zügig zu einen glatten Teig verkneten. Diesen Teig an einem warmen Ort 45 min. gehen lassen.
  2. Der Teig sollte gut an Volumen zugenommen haben. Auf einer bemehlten Fläche den Teig gut durchkneten und zu einer Rolle formen. Daraus ca. 24 Stücke schneiden und jeweils zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln müssen nun nochmals 15 min. an einem warmen Ort gehen.
  3. Das Öl (ich habe etwa 500 ml Sonnenblumenöl genommen) in einem kleinem Topf erhitzen. Wenn ihr ein Holzstäbchen in das Öl haltet und kleine Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß genug. Jetzt die Temperatur wieder etwas runterschalten, da das Öl sonst zu heiß wird. Die Krapfen-Pops oder Krapfen-Balls in Etappen in das Öl legen und von jeder Seite 2 – 3 min. goldbraun frittieren. Sollten sie sofort dunkelbraun werden, dann ist euer Öl zu heiß. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Als Dekoration könnt ihr die Krapfen-Pops oder Krapfen-Balls mit Puderzucker bestreuen, in Zucker wälzen oder eine Mischung aus Puderzucker und Zitronensaft anrühren und darin wenden.
  5. Wer mag kann die Krapfen-Pops oder Krapfen-Balls, vor dem Dekorieren, mit Hilfe einer Spritze mit Marmelade füllen.

 

Mit der Galerie möchte ich euch einen Eindruck über die einzelnen Schritte verschaffen und die Probleme, welche auftreten können.

 

Leider bekomme ich den Hefeteig als Krapfen-Pops oder Krapfen-Balls nicht richtig rund, wenn ihr Tipps zur Verbesserung habt, würde ich mich über einen Kommentar oder eine E-Mail freuen.

Share on Facebook9Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.