Baguette

Bisher habe ich meistens süß gebacken, daher möchte ich euch zum Jahresabschluss noch etwas herzhaftes zeigen aus unserem Nachbarland Frankreich. Es gibt lecker Baguette nach dem tollen Rezept von Aurélie Bastian.

Ich habe es zum einen in der Weizen- und zum anderen in der Dinkelvariante ausprobiert.

Für den Teig benötigt ihr die folgenden Zutaten:

250 g Mehl Typ 550 oder besser noch Typ 65
160 – 190 g Wasser (lauwarm)
6 g Salz
1/2 Hefewürfel
  • Die Hefe kleinwürfeln und in lauwarmen Wasser auflösen.
  • Mehl und Salz in eine Schüssel abwiegen und miteinander vermischen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Nun beides zusammen geben und mit einem Holzlöffel verrühren.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und mit Mehl bestäuben, sodass er nicht mehr so klebt.
  • Mit einem Tuch abdecken und 20 min gehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Der Teig muss nun noch eine weitere Stunde gehen und dreimal (immer nach 20 min.) bearbeitet werden.

Die Bearbeitung läuft nach folgendem Prinzip ab:

  • Der Teig durfte 20 min gehen.
  • Dann mit voller Kraft einmal in den Teig boxen.
  • Nun den Teig zu einem Viereck formen und die Faltarbeit kann beginnen.
  • Nacheinander wird jede Ecke in die Mitte gefaltet, das Ganze gedreht und wieder 20 min. zum Gehen lassen in die Schüssel gelegt.
  • Danach wieder ausbreiten und von vorne beginnen.

Nach dieser, insgesamt 1 h 20 min., Gehzeit die Baguettes formen und auf das Baguetteblech legen.

 

 

 

Auf dem Blech nochmals 15 min. gehen lassen.

  • Die Baguettes anschließend schräg einschneiden, mit Wasser anfeuchten und mit Mehl bestäuben. Diesen Schritt hatte ich leider vollständig vergessen, aber ich denke das Endergebnis kann sich trotzdem sehen lassen.
  • Das Ganze nun 20 min. bei 240 °C  (im vorgeheizten Backofen!) backen.
  • Wichtig: Stellt unten in den Backofen ein Blech oder eine Schale mit Wasser.
  • Anschließend herausnehmen, abkühlen lassen und genießen.

 

 

Share on Facebook2Pin on Pinterest1Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.