Apfelkuchen

So langsam wird es, zumindest nach den Meteorologen, herbstlich und die Zeit der Äpfel beginnt. Jedoch können wir zum Glück noch viel Sonne genießen. Heute möchte ich euch daher ein leckeres Apfelkuchenrezept vorstellen, bei dem ihr auch gut Fallobst verwenden könnt.

apfelkuchen-1

hr benötigt die folgenden Zutaten:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Tropfen Zitronenaroma
3 Eier
200 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
 750 g Äpfel
 3 EL Milch
 50 g Butter
Zimt-Zucker
  • Zu Beginn die Äpfel schälen und kleinschneiden. Am besten in Scheiben, Würfel gehen aber auch.
  • Backofen auf 160 °C vorheizen.
  • Butter, Zucker,Vanillezucker und die Eier schaumig aufschlagen.
  • Zitronenaroma, Salz, Mehl und Backpulver miteinander vermischen und dann unter die Butter-Eier-Masse rühren.
  • Etwa 2/3 des Teiges in die vorher gefettete Form einfüllen und anschließend mit den Apfelstücken belegen.
  • Den restlichen Teig mit der Milch verrühren und über die Äpfel gießen.
  • Zum Schluss noch mit dem Zimt-Zucker nach Belieben bestreuen und die Butter in Flocken auf den Kuchen geben.
  • Den Apfelkuchen etwa 45 min backen (Stäbchenprobe machen!).
  • Nach dem Backen den Kuchen herausnehmen, den Rand ablösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

apfelkuchen-2

Share on Facebook0Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.