Amaretto-Amarenakirsch-Quarktorte

Anlässlich den Geburtstages meiner Mutter habe ich mir ein neues No-Bake-Rezept überlegt. Da ich Amarettini über alles liebe und auch Amarenakirschen sehr lecker sind habe ich den Geschmack von beiden einfach kombiniert und ist dabei entstanden: eine

Amaretto-Amarenakirsch-Quarktorte

No-Bake-Kuchen sind vor allem im Sommer sehr praktisch, da die Außenemperaturen schon sehr hoch sind und so nicht zusätzlich Wärme durch den Ofen produziert wird. Aber auch in anderen Jahreszeiten schmecken sie genauso lecker.

Ihr benötigt für den Amaretto-Amarenakirsch-Quarktorte die folgenden Zutaten:

90 g  Amarettini
150 g  Nougat
 Bittermandelöl
8 Blatt  Gelatine
4 EL  Rotwein
550 g  Quark
100 g  Zucker
170 mL  Amarenakirschsaft
6 EL  Amaretto
260 g  Sahne

  • Die Amarettini fein mahlen oder zerbröseln.
  • Das Nougat schmelzen, mit ein paar Tropfen Bittermandelöl verfeinern und anschließend die Amarettinibrösel zugeben.
  • Eine Kuchenform nach Bedarf mit Backpapier auslegen und die Amarettini-Nougat-Masse fest am Boden andrücken. Danach kalt stellen.
  • Für die Creme die Gelatine etwa 10 min in kaltem Wasser quellen lassen. Nun ausdrücken und in dem erhitzten Rotwein schmelzen.
  • Quark, Zucker, Amarenakirschsaft und Amaretto in einer Schüssel gut miteinander vermischen. Davon gebt ihr löffelweise Creme in die flüssige Gelatine. Diese Mischung könnt ihr dann unter die restliche Quarkmasse einrühren.
  • Die Sahne steif schlagen und als letztes unterheben.
  • Die Amarenakirsch-Quarkcreme auf dem Boden verteilen und alles nochmals mindestens 2 h kalt stellen. Dadurch wird die Gelatine wieder fest.
  • Zum Verzieren und als Dekoration könnt ihr ein paar Amarettini und Amarenakirschen auf der Torte verteilen.

Einen weitere No-Bake-Torte findet ihr hier.

Share on Facebook1Pin on Pinterest0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.